News: stets informiert.

Egal, was sich bei ARKU tut, mit unseren News verpassen Sie nichts mehr: aktuelle Firmen-Aktivitäten, Neues zu unseren Maschinen und Technologien, Trends oder Best Practices – alles rund um ARKU topaktuell im News-Bereich.

Produkte | 12.02.2018

Vom Hammer zur Walze

Experten unter sich (v.l.n.r.): Geschäftsführer Karl Wöhrer, Sohn Christian Wöhrer, Juniorchef und Christian Nau, Internationaler Vertrieb bei ARKU, mit einem ebenen Lochblech.

Schnell geliefert, hochwertig ausgeführt: Bleche von Lohnfertigern müssen hohen Ansprüchen genügen. Vor dieser Herausforderung stand auch die Wöhrer Metallbautechnik GmbH. Das Unternehmen schneidet und formt Zuschnitte für den Maschinen- und Hochbau. Die Teile aus Aluminium, Stahl oder auch Edelmetallen gehen meist kurzfristig an die Kunden.

Diese bauen die Bleche zu Webstühlen und Fassadenelementen zusammen. Dabei ist die Ebenheit entscheidend für eine saubere Weiterverarbeitung der Zuschnitte. Beim Laserschneiden kommt es jedoch zu Spannungen im Material. Grund dafür sind die hohen Schneidtemperaturen. Die Folge: Die Teile verformen sich und bilden Dellen. Solche Unebenheiten gilt es zu beseitigen.

Genug gehämmert

Zum Richten der Bleche setzte Wöhrer lange auf Hammer und Muskelkraft. Doch die Bearbeitung dauerte zu lange, um in kürzester Zeit zu liefern. Außerdem ließen sich Unebenheiten nicht vollständig beseitigen. Wo eine Delle verschwand, tauchten zwei neue auf – ein endloses Unterfangen. Eine schnellere Lösung für reproduzierbare Richtergebnisse musste deshalb her.

Über Internet stießen Karl Wöhrer und sein Sohn Christian auf den Flatmaster® 55. Es folgten erste Tests bei ARKU in Baden-Baden. Als die ersten ebenen Teile die Walzenrichtanlage verließen, war die Begeisterung groß. „Unterschiedliche Materialien richtete der FlatMaster® 55 schnell und zuverlässig. Für uns die perfekte Wahl“, erinnert sich Karl Wöhrer. Ausschlaggebend war auch das große Teilespektrum von 0,5 bis 12 Millimeter Dicke.

Seit dem Kauf 2015 beseitigt Wöhrer Unebenheiten viel schneller als zuvor. Für das Richten fällt statt mehreren Tagen nur noch eine Stunde täglich an. Auch der monatliche Umsatz ist um sieben Prozent gestiegen – dank höherem Auftragsvolumen und zufriedener Kunden.

www.woehrer-laser.at 

Weiterführende Informationen.

Kontakt.

ARKU Maschinenbau GmbH
Siemensstraße 11
76532 Baden-Baden / Deutschland
T: +49 7221 5009-0
F: +49 7221 5009-11

info[at]arku.com